GIS Daten AG - Parallax Curves
GIS Daten AG - Parallax Curves

Amtliche Vermessung

Zu den Hauptaufgaben der amtlichen Vermessung (AV), ausgeführt in Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und Privatwirtschaft, gehören das Erheben der Grundstücksgrenzen und deren Nachführung. Damit trägt sie zur Sicherung des Grundeigentums einen wesentlichen Anteil bei. Andererseits bildet die amtliche Vermessung die Basis für weitere geografische Daten, für Anwendungen und Entscheidungen in Wirtschaft, Verwaltung und Privatleben, sowie für geografische Informationssysteme.

Die AV ist eine durch Bundesrecht an die Kantone delegierte Aufgabe. Die Ausführung der Arbeiten wird weiter an private Nachführungsgeometer delegiert (Nidwalden: Trigonet AG, Stans; Obwalden: Trigonet AG, Sarnen).

Verordnung über die Amtliche Vermessung (VAV)
Technische Verordnung des VBS über die Amtliche Vermessung (TVAV)

Toleranzstufenplan Nidwalden
Toleranzstufenplan Obwalden

Plan für das Grundbuch

Das schweizerische Katastersystem besteht aus der amtlichen Vermessung und dem Grundbuch. Die amtliche Vermessung beschreibt Lage, Form und Inhalt eines Grundstücks und hält sie im Plan für das Grundbuch fest. Der Plan für das Grundbuch wird aus den Daten der amtlichen Vermessung erstellt und im Massstab 1:500 bis 1:5‘000 ausgegeben. Er ist Bestandteil des Grundbuchs, wo weitere Informationen zum Grundeigentum festgehalten werden.

Der Plan für das Grundbuch ist ein amtliches Dokument, die darin festgehaltenen Grenzverläufe haben Rechtswirkung. Die Daten der amtlichen Vermessung sind online einsehbar und können über den GeoShop zu einem flächenabhängigen Preis bezogen werden (bis 10ha kostenlos).

Für beglaubigte Auszüge oder Richtigkeitsbescheinigungen für Dienstbarkeiten wendet man sich an den Nachführungsgeometer.

Fixpunkte

Fixpunkte sind dauerhaft mit einem Stein, Bolzen oder weiteren Materialisierungen versicherte Punkte mit bekannten Koordinaten und/oder Höhen. Sie bilden die Grundlage für alle Daten mit Raumbezug.

Die Zuständigkeiten für die Lage- und Höhenfixpunkte sind auf Bund (Kategorie 1) und Kanton (Kategorie 2 und 3) aufgeteilt.

Lage- und Höhenfixpunkte sind in den Webkarten online einsehbar und können über den GeoShop bezogen werden.

Nachführung

Die Daten der amtlichen Vermessung werden laufend nachgeführt. Aufgabe der Nachführung ist es, im Auftrag der Grundeigentümer Grenzänderungen vorzunehmen und diese mit Hilfe der Mutationsakten für den Eintrag im Grundbuch anzumelden. Ein wesentlicher Bestandteil dabei ist der aus den nachgeführten AV-Daten generierte Plan für das Grundbuch.

Weiter werden in der Nachführung alle neuen und veränderten Bauten und Kulturgrenzen vermessen und in den Datenbanken und digitalen Plänen nachgetragen. So kann der Plan für das Grundbuch aktuell gehalten werden und seinen Zweck erfüllen.

Nachführungsstelle Nidwalden:
Trigonet AG
Aemättlistrasse 2
6370 Stans
Nachführungsgeometer Stv.: Andreas Sidler, 041 618 61 10

Nachführungsstelle Obwalden:
Trigonet AG
Grundacher 1
6060 Sarnen
Nachführungsgeometer: Hans Estermann, 041 666 00 10

Aktuelle Projekte

Periodische Nachführungen

Die beschreibenden Informationsebenen der AV-Daten (Bodenbedeckung, Einzelobjekte) werden aufgrund von Meldungen im Baubewilligungsprozess nachgeführt. Für Objekte mit dynamischen natürlichen Grenzen (Waldränder, Gewässerverläufe) sowie für Objekte ohne Meldewesen sieht die Verordnung der amtlichen Vermessung die periodische Nachführung (PNF) vor.

Laufende Projekte

Nidwalden: Ennetmoos, Hergiswil, Oberdorf, Stans, Stansstad

Obwalden: Alpnach, Giswil, Lungern

Erweiterung Gebäude- Und Wohnungsregister (GWR)

Gemäss der Verordnung über das eidgenössische Gebäude- und Wohnungsregister (VGWR, SR 431.841) müssen alle Gebäude, unabhängig von ihrer Nutzung, im eidg. GWR registriert sein. Mit dem Projekt Erweiterung GWR werden alle noch fehlenden Gebäude ohne Wohnnutzung ins GWR übernommen. In diesem Zuge erfolgt auch die Harmonisierung der Datensätze zwischen GWR und AV.

Laufende Projekte

Nidwalden: ganzer Kanton

Obwalden: ganzer Kanton

Dauernde Bodenverschiebungen

Gebiete mit dauernden Bodenverschiebungen werden in der amtlichen Vermessung im Sinne von Art. 660a ZGB als solche bezeichnet, um langfristig die Rechtssicherheit des Grundeigentums zu erhalten.

Weitere Informationen sind dem Merkblatt "Dauernde Bodenverschiebung" zu entnehmen.

Laufende Projekte

Nidwalden: –

Obwalden: Alpnach, Giswil, Lungern

Übersicht der Gebiete mit dauernden Bodenverschiebungen in Nidwalden und Obwalden:

Webkarte Nidwalden

Webkarte Obwalden

Publikationen der Amtlichen Vermessung

Nidwalden

Beckenried / Emmetten:

  • Erneuerung in den Gebieten mit dauernden Bodenverschiebungen (Los 7)

Publikation Amtsblatt vom 10. Juli 2019
Flächenänderungen Liegenschaften

Obwalden

Sarnen:

  • Erneuerung in den Gebieten mit dauernden Bodenverschiebungen (Los 21)
  • Periodische Nachführung der Informationsebenen Bodenbedeckung und Einzelobjekte über die gesamte Gemeinde
  • Erneuerung Baurechte, Übernahme der Flächenberechnung aus Koordinaten bzw. nach Transformation in den neuen Bezugsrahmen LV95

Publikation Amtsblatt vom 13. Juni 2019
Flächenänderungen Liegenschaften
Flächenänderungen Baurechte

In den Webkarten Plan für das Grundbuch (öffentlicher Bereich) für Nidwalden und Obwalden kann die Grundstückstatistik mit Angaben der Bodenbedeckungsflächen mit einem i-Klick auf das Thema Grundstück und anschliessendem Klick auf den Button Grundstückstatistik abgefragt werden.

Merkblätter

Weiterführende Dokumente und Merkblätter zur amtlichen Vermessung finden sich unter Richtlinien & Merkblätter